„Skatepark jetzt!“ fordert: Wahlversprechen einlösen!

PRESSEMITTEILUNG
„Skatepark jetzt!“ fordert: Wahlversprechen einlösen!

Alle Gemeinderatslisten haben sich im Wahlkampf öffentlich für einen zentralen Skateplatz ausgesprochen (Chilli-Artikel „Die Macht an der Urne“, siehe entsprechenden Ausschnitt unten).

Ausschnitt aus dem Chili Magazin (Frage Wir stimmen dafür, dass das Rathaus auch in Absprache mit der freien Skaterszene einen neuen Skateplatz am Wiehrebahnhof baut und dafür mindestens 70.000 Euro investiert?)

fraktionen_chili_magazin

Alle Listen wollen mind. 75.000€ für den neuen Skateplatz ausgeben. Dieses Wahlversprechen fordert die Initiative aus Jugendarbeit (Jugendbüro, Haus der Jugend) mit Jugendlichen (Skatement) und Boardshop Freiburg nun sofort nach der Wahl einzulösen.

„Alles andere führt zu Politikerverdrossenheit!“, noch dazu, weil „OB Salomon bereits bei der letzten Wahl versprochen hatte, sich für die Belange der Skater einzusetzen“, so Florian Bechert vom Boardshop Freiburg.

Die 2323 Unterschriften, die in den letzten 6 Wochen gesammelt wurden, dokumentieren, dass man in Freiburg den Skatepark dringend braucht.

Die Initiative hat die Vorschläge der Verwaltung geprüft. „Skatepark jetzt!“ erfüllt nun Stück für Stück den Anforderungskatalog, wie z.B. den Dialog mit den Bürgervereinen und Anwohnern, inwieweit ein Platz im Bereich des Möglichen liegt.

Für Rückfragen: Florian Bechert <flo@boardmag.com>

Eine Antwort to “„Skatepark jetzt!“ fordert: Wahlversprechen einlösen!”

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: